> Urlaub & Freizeit > Natur erleben > Sommer > Lecknertal

Lecknertal

Das Lecknertal verläuft von Scheidwang im Osten (1300m) bis zur Mündung der Lecknerach in die Bolgenach etwa 9 Kilometer weiter westlich (800m). Etwa auf halbem Weg verläuft die Staatsgrenze zwischen Österreich und Deutschland mitten durch dieses Tal, welches geologisch gesehen zur Gänze in der Molassezone liegt. Es wird im Norden von der Nagelfluhkette (höchste Erhebung Hochgrat 1832m) und im Süden von einem sanften Höhenzug mit den Erhebungen Heidenkopf (1685m), Koppachstein (1532m) und Ochsenlager begrenzt. Das Gestein, das im Lecknertal an verschiedenen Stellen sichtbar wird und wie „Naturbeton“ aussieht, wird als Nagelfluh bezeichnet. An manchen Stellen tritt dieses Molasse-Konglomerat in Form von Felsbröcken nacheiszeitlicher Felsstürze auf. Ein landschaftliches Kleinod ist der Lecknersee in der Mitte des Tales. Er ist verhältnismäßig junger Entstehung und wurde durch eine Rutschung im Jahr 1817 gebildet.

Vermutlich wäre er bis heute auch schon fast wieder verlandet, hätte der Mensch nicht schon zwei Mal durch Baggerungen eingegriffen – das letzte Mal durch eine schonende Schlammabsaugung 1999. Die überwiegend sanften Landschaftsformen ließen schon im Mittelalter eine landwirtschaftliche Nutzung zu. Dabei kam es, vielleicht wegen des rauen Klimas (durchschnittlicher Jahresniederschlag um die 2000 mm durch die Lage im Nordstau der Alpen) nie zu einer ganzjährigen Besiedlung des Tales. Das Gebiet ist bis heute von der Alpwirtschaft geprägt, die in Jahrhunderten naturnaher Bewirtschaftung zu einer reizvollen Kulturlandschaft aus Weide, Wald und den da und dort eingestreuten Nagelfluhblöcken geführt hat. Rund 50 Alpen gibt es im Lecknertal auf beiden Seiten der Staatsgrenze, der überwiegende Teil davon ist in privatem, bäuerlichen Besitz – sechs sind Sennalpen auf denen die Milch an Ort und Stelle zu Käse verarbeitet wird.

Tourismusbüro Hittisau
Platz 370
6952 Hittisau
Tel. 05513 6209 250
E-Mail tourismus(at)hittisau.at

MO – FR von 08.00 – 12.00 Uhr
MO, DI, FR von 14.00 – 16.00 Uhr
DO von 14.00 – 19.00 Uhr

MI Nachmittag geschlossen!

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hinweis schließen