> Bildung & Soziales > Bildung > Kindergarten

Kindergarten Hittisau

...uns interessiert was Kinder beschäftigt. Die größte Kunst ist, den Kindern alles, was sie tun und lernen sollen, zum Spiel zu machen.

Der Kindergarten soll ein Ort außerhalb der Familie sein, der es den Kindern ermöglicht, sich ganzheitlich zu entfalten und weiterzuentwickeln. Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit, seinem Entwicklungsstand entsprechend wahrgenommen und gefördert.

Öffnungszeiten Kindergarten

Montag + Dienstag07.00-17.00 Uhr
Mittwoch - Freitag07.00-13.00 Uhr
Mittagessen

Mo + Di

 

Kindergartentarif

Kostenbeitrag Monat/Kind:Tarifblatt 3-4 Jährige
Tarifblatt 5 Jährige

 

Das Jahr vor dem Schuleintritt ist bis 25 Stunden pro Woche kostenlos und verpflichtend.

Seit Herbst 2016 gibt es in allen Kinderbetreuungseinrichtungen und Kindergärten Vorarlbergs einen stark ermäßigten Tarif für Familien mit niedrigem Einkommen. In enger Kooperation des Landes mit den Gemeinden wurde ein landesweit einheitliches, sozial gestaffeltes Tarifmodell der Elternbeiträge entwickelt.Unter www.vorarlberg.at/familypoint steht Ihnen ein Tarifrechner zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie die Höhe Ihrer Ermäßigung vorab berechnen können. Auch das Antragsformular können Sie dort aufrufen. Bringen Sie dies und die erwähnten Nachweise zum Gemeindeamt mit, Zuständigkeit Frau Ida Bals.

Kindergartenbus

Kostenbeitrag Monat/Kind:

€ 14,00

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Stand April 2019

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Zusätzlich zu den Informationen aus dem Brief der Vorarlberger Landesregierung, der Fachabteilung Elementarpädagogik möchten wir Euch noch ein paar Erklärungen zum Ablauf der Wiederöffnung in unserem Kindergarten zukommen lassen.

Der Kindergarten Hittisau ist ab Montag, 18. Mai 2020 wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Am Montag und Dienstag starten wir mit den „Großen" (Kinder im letzten Kindergartenjahr vor Schuleintritt). Am Mittwoch, 20.05.2020 dürfen auch die „Kleinen" wieder dazu kommen. Wir möchten ganz bewusst gestaffelt mit den Altersgruppen starten, um mehr Zeit und Raum für jedes Kind zu haben. Wenn Eltern von 3-4jährigen Kindern ohne speziellen Sprachförderbedarf ihre Kinder weiterhin zuhause betreuen können, hilft es die Kinderdichte zu verkleinern. Wir möchten aber betonen, dass wir für alle Kinder da sind. Es steht ihnen frei, die Kinder tageweise zu schicken. Es ist ihre Entscheidung ob sie das Kind schicken möchten oder nicht.

Wichtig ist, dass das Kind, und die Personen die im selben Haushalt leben gesund sind.

Ankunft und Abholung der Kinder in der Woche ab 18. Mai 2020

Beim Haupteingang wird eine Pädagogin die Kinder in Empfang nehmen. Wir begrüßen uns mit einem Lächeln, wir verzichten auf das gewohnte Händeschütteln. Die Kinder gehen in ihre Gruppe und das erste Ritual wird sein, Händewaschen. Die Eltern betreten das Haus nach Möglichkeit nicht. Wir bitten auch die Gespräche mit den Pädagoginnen kurz zu halten, was nach so langer Zeit sicher nicht einfach ist. Die Pädagoginnen stehen für längere Gespräche gerne selbstverständlich telefonisch oder nach Termin-vereinbarung zur Verfügung. Was die Abholung betrifft, bringen wir die Kinder zu folgenden Zeiten zum Haupteingang, 11.30 / 12.00 / 12.15 und 12.30 Uhr. Buskinder bringen wir wie gewohnt zum Bus. Abholzeit bitte auf einen Zettel in den Rucksack geben.

Mittagessen ist an den gewohnten Tagen (Montag und Dienstag) möglich, bitte bis Freitag der Vorwoche Information an die Pädagogin. Schutzmasken sind für Kinder nicht verpflichtend. Der Kindergarten ist ein öffentliches Gebäude, daher bitten wir Eltern, wenn sie das Gebäude betreten eine Schutzmaske zu tragen.

Elternbeiträge werden seit April nicht mehr eingezogen, die Verrechnung der in Anspruch genommenen Betreuungszeiten erfolgt voraussichtlich erst mit Ende des Betreuungsjahres im Juli 2020.

Wir bitten euch bis Freitag, 15.05.2020 mit der Gruppenleiterin in Kontakt zu treten, bezüglich der nächsten Woche, es ist für uns hilfreich, wenn wir wissen welches Kind ab nächster Woche wieder in den Kindergarten kommt.

Mit kleinen Schritten darf nun wieder "Normalität" in unseren Alltag einkehren. Wir möchten euch und eure Kinder bestmöglich dabei unterstützen, in die gewohnten Abläufe zurückzukehren. Wir freuen uns sehr, wieder mit Euren Kindern arbeiten zu dürfen. Bleibt gesund und bis bald.

Euer Kindergartenteam Kerstin & Herma & Christine & Sabrina & Magdalena Sonja & Heidi & Amanda & Valeria

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Die letzten Wochen waren für viele von Ihnen eine besondere Herausforderung. Aufgrund der Einschränkung des Betriebs von elementarpädagogischen Einrichtungen gilt es, die Kinderbe-treuung und die berufliche Tätigkeit unter einen Hut zu bringen. Vielen Dank für Ihren Beitrag, den Sie dadurch zur Eindämmung des Coronavirus leisten und geleistet haben.

Laut einer Information des Bildungsministeriums wird nun besuchspflichtigen Kindern (Kinder im letzten Betreuungsjahr vor Schuleintritt und Kinder im vorletzten Betreuungsjahr vor Schuleintritt mit Sprachförderbedarf) ab dem 18. Mai 2020 der Besuch des Kindergartens, der Kinderbetreu-ungseinrichtung oder der Spielgruppe wieder empfohlen. Auch jüngere Kinder mit Sprachförder-bedarf sollen die Einrichtungen ab dem 18. Mai 2020 wieder besuchen.

Eine gezielte Vorbereitung auf die Schule und sprachliche Förderung dieser Kinder soll nun wie-der stattfinden. In diesem Sinne bitten wir Sie, Ihr Kind wieder in die elementarpädagogische Ein-richtung zu bringen, wenn die Besuchspflicht auf Ihr Kind zutrifft oder ein Sprachförderbedarf besteht.

Natürlich steht die elementarpädagogische Einrichtung auch solchen Kindern offen, deren Eltern aus beruflichen oder sonstigen Gründen einen außerhäuslichen Betreuungsbedarf haben.

Um die Kinderdichte in den Einrichtungen nicht zu groß werden zu lassen, bitten wir Sie aller-dings, auch weiterhin zu prüfen, ob eine Betreuung zu Hause möglich ist, sofern ihr Kind keinen Sprachförderbedarf hat oder nicht besuchspflichtig ist.

Zur Kindergartenbesuchspflicht weisen wir darauf hin, dass diese grundsätzlich ab dem 18. Mai 2020 wieder gilt. Wenn Ihr Kind einer Risikogruppe angehört oder wenn im Haushalt des Kindes eine Person lebt, die zu einer Risikogruppe gehört, gilt dies als entschuldigtes Fernbleiben im Sin-ne einer gerechtfertigten Verhinderung. Das Kind müsste seiner Besuchspflicht somit nicht nach-kommen. Wenn Sie allgemein Bedenken haben, Ihr Kind in der momentanen Situation wieder in die Einrichtung zu schicken, können Sie es ebenfalls entschuldigen.

Wenn Ihr Kind oder eine Person, die im selben Haushalt lebt, Symptome von COVID-19 (z.B. Hus-ten, Fieber oder Atemprobleme) aufweist, schicken Sie ihr Kind keinesfalls in die Einrichtung, sondern kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung 1450.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und viel Gesundheit,

Ihr Fachbereich Elementarpädagogik

Ansprechpartner

Verwaltung und Koordination
Ida Maria Bals
Tel. 05513 6209 218
familie.bildung(at)hittisau.at

 

Kerstin Kern
Pädagogische Leitung
Leiterin der "Igel" Gruppe
Tel. 05513 6209 226

 

Herma Nenning
Leiterin der "Schmetterling" Gruppe
Tel. 05513 6209 225

 

Christine Mennel-Bals
Leiterin der "Marienkäfer" Gruppe
Tel. 05513 6209 227

 

Sabrina Durst
Leiterin der "Fischle" Gruppe
Tel.  05513 6209 228

 

Magdalena Robosch
Leiterin der "Schildkrötle" Gruppe
Tel. 05513 6209 229

 

Sonja Stadelmann
Assistentin der "Igel und Marienkäfer" Gruppe

 

Heidi Hofer
Assistentin der "Fischle" Gruppe

 

Amanda Stumvoll
Assistentin der "Schildkrötle" Gruppe

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hinweis schließen