> Mein Hittisau > Bürgerservice > Räumlicher Entwicklungsplan

Räumlicher Entwicklungsplan und Spielraumkonzept

Am 19.02.2013 wurde das Räumliche Entwicklungskonzept und das Spielraumkonzept der Gemeinde Hittisau durch die Gemeindevertretung einstimmig beschlossen.

Das REK soll insbesondere Aussagen zu den wesentlichen örtlichen Vorzügen, deren Erhaltung und mögliche Verbesserungen enthalten. Die angestrebte Wirtschaftsstruktur soll darin ebenso ausgeführt werden, wie die Ziele zur Siedlungsentwicklung und die damit verbundenen erforderlichen Einrichtungen zum Gemeinwohl. Einer Sicherung von Freiräumen für die Landwirtschaft, für die Naherholung, für die Naturvielfalt sowie zum Schutz vor Naturgefahren ist im REK Rechnung zu tragen. Aussagen zur Verkehrsabwicklung und zur Ausgestaltung des Verkehrswegenetzes sind im REK zu treffen. Das REK ist damit eine bedeutende Grundlage für Überarbeitungen des Flächenwidmungsplanes sowie für die Beurteilung konkreter Widmungsanträge und Bauvorhaben.

Das Raumplanungsgesetz wurde überarbeitet und ist am 01.03.2019 in Kraft getreten. Die Novelle des Raumplanungsgesetzes sieht unter anderem vor, dass die Gemeindevertretung zukünftig verpflichtend ein räumliches Entwicklungskonzept zu erlassen hat. Für bestehende räumliche Entwicklungskonzepte gelten die Übergangsbestimmungen nach § 11 RPG idgF vor der Novelle (§ 61 Abs. 6). Als Verordnung kundgemachte räumliche Entwicklungskonzepte gelten als räumliche Entwicklungspläne iSd § 11 Abs. 1 idgF – dies erfolgte mit Kundmachung vom 08.02.2019. Der Räumliche Entwicklungsplan ist bis spätestens 31.12.2022 zu überprüfen und allenfalls zu überarbeiten.

Räumliches Entwicklungskonzept Hittisau
Räumliches Entwicklungskonzept Hittisau Zielplan

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hinweis schließen