> Mein Hittisau > Hittisau > Hittisau aktuell

Hittisau Aktuell

ZIGARETTENSTUMMEL

Zigarettenstummel zählen zur größten Verschmutzung auf Straßen, Gehsteigen und öffentlichen Plätzen.

Das Problem daran wird deutlich, wenn man weiß, dass die EU Zigarettenstummel als Sondermüll einstuft. Neben Inhaltsstoffen wie Blausäure, Arsen und Dioxin listen Untersuchungen zahlreiche chemische Inhaltsstoffe auf, die für Mensch und Umwelt giftig sind. Mindestens 50 Stoffe sind für Menschen nachweislich krebserregend. Diese Stoffe werden durch Regen, Schneeschmelze oder bei Entsorgung in Gewässer freigesetzt. Werden Zigarettenstummel zusammen mit Grünzeug von der Straßenreinigung aufgefegt, kann beides in Kompostieranlagen landen, woraus Erde entsteht, die auch in vielen Gemüse- und Kräutergärten verteilt wird. Neben Schwermetallen und giftigen organischen Stoffen spielt vor allem Nikotin eine große Rolle. Nikotin ist ein Nervengift, das von Pflanzen als natürliches Pestizid produziert wird. Seit dem 15. Jahrhundert wurde es als Insektizid eingesetzt. Wegen seiner gefährlichen Toxizität für Wasserorganismen haben sich die USA, Kanada und Europa mittlerweile zwar darauf geeinigt, auf den Nikotineinsatz als Pestizid zu verzichten, dennoch wird es nach wievor weltweit im Grund- und Trinkwasser und sogar in abgefülltem Mineralwasser nachgewiesen.

Studien würden demnach zeigen, dass bereits ein einzelner Zigarettenstummel pro 1.000 Liter Wasser ausreicht, um merklichen Schaden bei Muscheln, Schnecken und anderen kleinen Wasserlebewesen anzurichten. Tiere wie z.B. Vögel und Hunde können Zigarettenstummel mit Nahrung verwechseln und fressen, was zu Vergiftungen und Tod führen kann. Auch für Kleinkinder stellen unachtsam weggeworfene Zigaretten eine Gefahr da. Besonders gefährlich für Tiere und Kinder ist das in den Zigaretten enthaltene Nikotin, das beim Essen der Zigaretten zu Vergiftungen führen kann. (Bericht und Daten aus wien.orf.at/stories/3143263/)

Die Gemeinde appelliert an alle Raucher und Raucherinnen, ihre Zigarettenreste nur in dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Fehlende Aschenbecher sind keine Ausrede für weggeworfene Zigarettenstummel. Wenn keine Aschenbecher vorhanden sind, können die sogenannten „Taschen Aschenbecher“ wertvolle Dienste leisten. Diese Taschen Aschenbecher können im Bürgerservice um einen Kostenbeitrag von Euro 1,00 abgeholt werden. 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hinweis schließen