Schulprojekt WISE

Hittisauer Schulen sparen Energie.

Logo WISEProjektinhalt:

erlernen eines bewussten Umgangs mit Energie – Anlass steigende Energieverbräuche

Einsparungen erzielen durch Änderung des Nutzungsverhaltens.

Auch die Mülltrennung und Müllvermeidung soll einbezogen werden.

Schüler können Erhebungen machen und Maßnahmen vorschlagen:

Beispielsweise:

Wie hoch ist im Winter die Temperatur?

Empfohlen: Klassenzimmer 20° C; Flure 12-15° C

Ist der Heizkessel außerhalb der Heizzeit in Betrieb?

Gibt es ungedämmte Heizungsrohre?

Lassen sich die Heizkörper per Temperaturregler einzeln einstellen?

Sind Heizkörper im Flur in der Nähe von Außentüren?

Sind Fenster dauergekippt?

Gibt es bauliche Mängel, z. B. undichte Fenster und Türen?

Welche Lampen sind montiert? Welche Lampen sind entbehrlich?

(Empfohlene Beleuchtungsstärke: Klassenräume 300 lux, Fachräume 500 lux)

Sind Lampenleisten getrennt schaltbar?

Sind die Schalter markiert (z. B. Klebepunkt)?

Welche elektrischen Geräte gibt es?

Wie hoch ist der jeweilige Verbrauch?

Haben die Geräte Sparfunktionen (z. B. Computer)?

Werden Zeitschaltuhren eingesetzt (z. B. Warmwasserboiler)?

Eventuell Einbindung des Themas in den Unterricht:

Physik
Grundlagen, Messtechnik

Mathematik
Aufbereitung der Daten, Statistik

Erdkunde
Weltenergiebilanz, Klimaschutz

Deutsch
zielgruppengerechte Kommunikation

Kunst
Plakate, Symbole, Grafiken

Religion / Ethik
Verantwortung für die Schöpfung, Prinzip Nachhaltigkeit

Energiebeauftragte
Je ein bis zwei SchülerInnen pro Klasse sorgen dafür, dass die Energiesparmaßnahmen in den Klassen eingehalten werden (z.B. Kontrolle der Raumtemperaturen und Überprüfung der Thermostateinstellungen an den Heizungen, Ausschalten der Beleuchtung während der Pausen und wenn es draußen hell genug ist, Aufspüren von Schwachstellen, richtiges lüften u.s.w.). Sie informieren ihre Mitschüler über Energiesparthemen und motivieren sie zum Mitmachen.