Hittisberg

Hittisberg

„Wem es hier gefällt, der war noch nie auf dem Hittisberg“, so hat jahrelang ein junger Hittisauer in viele Gipfelbücher unserers Landes oder gar dieser Welt geschrieben.

Es muss also ein schöner Berg sein, der Hittisberg, von dem aus man einen Überblick über das gesamte Hittisauer Gemeindegebiet hat, die Oberstdorfer Berge, den Hohen Ifen, die Winterstaude, ja bis zum Säntis, ... sieht. Beim Kreuz auf dem Westgipfel liegt einem Hittisau mit dem Stausee wie bei einer Flugaufnahme zu Füssen. Es ist empfohlen, nach dem anstrengenden Anstieg sich an der mitgebrachten Jause zu stärken und dabei die Aussicht zu genießen.

Ausgangspunkt: Tourismusbüro beim Gemeindeamt
Gesamtgehzeit: 3 Stunden
Markierung: weiß-rot-weiß
Wegverlauf: Hittisau Platz (792 m) - Heideggen - Dorf - Bütscheln - Hittisbergalpe - Hittisberg
(1328 m) - Hittisberg West, Gipfelkreuz - Gferenalpe - Stöcken - Korlen - Heideggen - Hittisau Platz.
Charakteristik: eine teils anspruchsvollere Bergwanderung, empfehlenswert für eine trittfeste Familie;
Essen & Trinken: Gasthof Ochsen, Hotel "Das Schiff", Alpe Hittisberg (zeitweise bewirtschaftet)