Über Brücken zu Alpen

Ausgangspunkt Hittisau, Landbus - Haltestelle Postamt der Linien 25 (Bregenz-Egg), 41 (Dornbirn-Sibratsgfäll) und 98 (Hittisau-Balderschwang-Oberstdorf)
Endpunkt Balderschwang, Haltestelle der Buslinie 98 (Hittisau-Balderschwang-Oberstdorf)

Wegverlauf Von Hittisau (790 m) wandert man auf einer gewalzten Wanderpiste hinauf nach Dornbündt (890 m). Nach diesem Anstieg führt der Weg hinunter zur Bolgenach, die auf der Völkenbrücke überquert wird. Dann steigt der Weg wiederum an bis nach Sippersegg (908 m) und schlängelt sich danach wieder hinunter zur Bolgenach. Bald darauf erreicht man die Bibersteinalpe (Loipenstüble) und mit einem wunderschönen Weg entlang der Bolgenach erreicht man schließlich Balderschwang im Allgäu (1040 m). Wenn die gesamte Route zu lang ist, kann man auch nur Teilstrecken erwandern. Es gibt Bus-Haltestellen in Dornbündt (Gehzeit 1 Std. 15 min) und Sippersegg (Gehzeit (2 Std. 15 min).

Essen & Trinken Hittisau, Loipenstüble, Balderschwang

Kultur am Weg Hittisau ist die alpenreichste Gemeinde Österreichs. Die Route führt durch das Alpgebiet im Balderschwanger Tal. Sehenswert ist die Kapelle in Sippersegg.


Hittisau - Balderschwang

Winterwanderweg Hittisau-Balderschwang

 

 

 

 

 

 

 

 

Charakteristik
Wanderung auf durchwegs gewalzten
Wanderpisten durch das Balderschwangertal
entlang der Bolgenach

Gesamtgehzeit 3 1/2 Stunden

Höhenunterschied Auf: 290 m
                               Ab:   60 m