Wahrnehmungssparziergang Nr. 2

Zum zweiten Mal hat der Raumplanungsausschuss zum Wahrnehmungsspaziergang durch Hittisau eingeladen. Einige trotzten dem Regen und folgten der Einladung zum Spaziergang.

Der zweite Wahrnehmungsspaziergang führte ausgehend vom Kerngebiet in Richtung Häleisen. Zwischen Häleisen und Bühl waren die Siedlungsstruktur und der Landschaftsraum besonders eindrucksvoll erlebbar.


Nach einer kurzen Diskussionen zur linearen Siedlungsstruktur von Windern, Wirt und Nußbaum ging weiter in Richtung Hirtobel. An der Geländekante zwischen Hirtobel und Sonnenrain tritt die naturräumliche Prägung unserer Gemeinde markant zutage. Steile Hanglandschaften begrenzen das ebene Gelände im Zentrum. Bildung, Kultur und Gemeinwohl liegen nahe der Geländekante, das Nebeneinander von baulicher Dichte und landschaftlicher Prägung beeindrucken. 

Bildgalerie: 10 Bilder
Navigation