Umstellung Restmüll-Sammlung

Die Gemeinde Hittisau plant, die Restmüllsammlung auch für Privathaushalte auf Restmülltonnen mit Chip umzustellen. Dieses System wird derzeit schon für gewerblichen Müll verwendet und funktioniert sehr gut. Nach der Umstellung sind keine Müllmarken mehr am Kübel anzubringen, da jede Entleerung elektronisch erfasst wird.

 

Die Kosten werden mittels Zahlschein vorgeschrieben oder mittels Einzugsermächtigung (Formular zur Einzugsermächtigung im Gemeindeamt erhältlich) eingezogen.

Von der Umstellung nicht betroffen sind jene Haushalte, die Restmüllsäcke (40-Liter) verwenden.
Jeder Haushalt kann aber auf Restmülltonnen umstellen, und die Vorteile der Restmülltonne nützen.
Es können all jene Restmülltonnen mit einem Chip nachgerüstet werden, die als 2-Rad-Behälter ausgeführt sind und entweder 60-Liter oder 120-Liter Volumen haben und als Schüttbehälter geeignet sind (siehe Foto).

Die bisherigen 50- und 110-Liter Tonnen sind zur Umstellung nicht geeignet. Diese können künftig nicht mehr verwendet werden. Es besteht die Möglichkeit, sich an der gemeinsamen Beschaffungsaktion von 60- und 120-Liter Restmülltonnen zu beteiligen oder auf Restmüllsäcke umzusteigen.

Bestellung von Restmülltonnen mit Chip
Restmülltonnen können zum Aktionspreis von €25,00/Stück bis 19.10.2018 im Gemeindeamt (05513/6209 oder buergerservice@hittisau.at) bestellt werden.

Nachrüstung Chip
Um die Chip-Nachrüstung von bereits geeigneten Tonnen vorzubereiten, müssen diese ebenfalls lückenlos erfasst werden. Wir bitten um Mitteilung an das Gemeindeamt bis spätestens 19.10.2018, wer welche Größe von geeigneten Restmülltonnen (60- und 120-Liter) verwendet.
Die Nachrüstung erfolgt kostenlos. Den Haushalten mit Restmülltonnen werden zukünftig keine pflichtigen Müllsäcke in der Jahresmüllabrechnung mehr vorgeschrieben.


Weiter Vorteile der Restmülltonne sind:
- kein Schleppen von Säcken, sondern bequemes Bewegen der Tonnen, da Räder vorhanden,
- Geruchsreduzierung
- sauberer Anblick
- keine Belästigung durch müllsuchende Tiere
- es muss keine Marke mehr beim Gemeindeamt besorgt werden. 


Nicht mehr benötigte alte Tonnen können kostenlos bei der Restmüllsammlung mitgegeben werden. Wer nach der Umstellung noch Restmüllmarken zu Hause hat, kann diese bis spätestens 31.01.2019 im Gemeindeamt gegen Rückerstattung der bezahlten Gebühr abgeben.

Bild: oebs-shop (Umweltverband)/sulo.de

Navigation