Im Dienste des Friedens

Ende Juni kehrt die Auslandseinsatzbasis mit dem Militärbeobachterkurs 2018 wieder in den Bregenzerwald zurück.

 

Gemeinsam mit Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden werden rund 120 angehende Militärbeobachter aus 5 Kontinenten im Großraum Bodensee für ihren Einsatz im Rahmen der Vereinten Nationen ausgebildet. Die Österreicher beziehen erneut in Hittisau, Krumbach und Riefensberg ihre „Stellungen“, um ihre Kursteilnehmer auszubilden.  Mit 29 Teilnehmern ist der österreichische Teil des diesjährigen Kurses ausgebucht. Neben den 18 einheimischen Teilnehmern, darunter eine Frau, kommen 10 aus Afrika und einer aus der Slowakei. Das Instruktorenteam ist ebenfalls international,  zu den österreichischen Ausbildnern gesellen sich Offiziere aus  Deutschland, Finnland, der Schweiz, den Niederlanden, aus Ungarn und aus Serbien.

Für die Bürgermeister des Bregenzerwaldes und die Vorarlberger Medien ist ein eigener Nachmittag für einen Besuch des internationalen Kurses vorgesehen, die Bevölkerung kann an der sogenannten Closing Ceremony am 4. Juli um 15.15 Uhr  im Ritter von Bergmann Saal in Hittisau teilnehmen. An diesem Tag ist um 13 Uhr auch ein Platzkonzert der Militärmusik Vorarlberg geplant.

Internationaler Militärbeobachterkurs: 18.06. - 07.07.2018

Ausbildung in Götzendorf: 18.06. - 27.06.2018

Übung „Blue Flag“ im Bregenzerwald:28.06. - 05.07.2018

 

Schlusszeremonie (Closing Ceremony): 04.07.2018, 15.15 Uhr Hittisau

Konzert Militärmusik Vlbg (geplant): 04.07.2018, 13.00 Uhr Hittisau

Navigation