Erster Hittisauer Wahrnehmungspaziergang

Anlässlich der Fertigstellung des "Leitbild Siedlungsentwicklung" hat der Raumplanungsausschuss nun zum ersten Wahrnehmungsspaziergang eingeladen.

 

Von 2011 bis 2013 erarbeiteten die Mitglieder der Gemeindevertretung Hittisau das Räumliche Entwicklungskonzept. Die Gemeinde Hittisau verfolgt mit diesem Konzept einen sparsamen und umsichtigen Umgang mit Grund und Boden. Der Raum soll im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger entwickelt und genutzt werden.

Anlässlich der Fertigstellung des "Leitbild Siedlungsentwicklung" hat der Raumplanungsausschuss nun zum ersten Wahrnehmungsspaziergang eingeladen. Der dreistündige Spaziergang Mitte September führte an die 30 Interessierte an die unterschiedlichsten „Standorte“ Hittisaus – und außerdem über unzählige neu beschilderte Fußwege. Er schärfte die Wahrnehmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Merkmale und Qualitäten unterschiedlichster Siedlungsbilder.

Herzlichen Dank an Maria-Anna Moosbrugger für ihr Engagement und  für die Veranschaulichung der vielen räumlichen Qualitäten und Charakteristika unserer Gemeinde.

Vielen Dank an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihr Interesse und eure aufmerksame Teilnahme und eure Anregungen!

Erfolgreiche Raumplanung im Sinne des Allgemeinwohls ist als Prozess zu verstehen: Die Hittisauerinnen und Hittisauer sind herzlich eingeladen Anregungen, Sorgen und Ideen bei den Mitgliedern des Raumplanungsausschusses zu deponieren.

Der Raumplanungsausschuss der Gemeinde Hittisau

Navigation