Abschluss „Paris - Vorderwald“

Eingangsvortrag von Ökonom Prof. Niko Paech Vorstellung der Ergebnisse des vierwöchigen Klimaexperiments „Paris – Vorderwald“ und der Empfehlungen durch die TeilnehmerInnen Diskussion mit politischen VertreterInnen
Wann 12.11.2019
von 20:00 bis 22:00
Wo ORF Landesstudio, Rundfunkplatz 1 | Dornbirn
Termin übernehmen vCal
iCal

Wir wissen, dass wir die Erderwärmung auf maximal 1,5 °C begrenzen
müssen um unsere Lebensgrundlagen auf der Erde nicht zu zerstören.
Das wurde 2015 bei der Klimakonferenz in Paris beschlossen. Bislang fehlt
aber die konkrete Umsetzung.
Im Vorderen Bregenzerwald haben 14 Haushalte mit insgesamt 64 Personen im Mai 2019 vier Wochen lang probiert, den in Paris beschlossenen
Klimazielen möglichst nah zu kommen.
Die Klimagas-Emissionen der TeilnehmerInnen lagen schon vor dem Versuch bereits unter der Hälfte des Österreichischen Durchschnitts.
Im Rahmen der vierwöchigen Praxistestphase reduzierten sie die schon sehr guten Werte nochmals um 20 %. Damit kommen die Haushalte
schon nah an die Pariser Klimaziele heran. Das stimmt hoffnungsvoll. Was nun noch fehlt, sind geeignete politische Rahmenbedingungen,
um die letzten Meter zu machen.
Die TeilnehmerInnen von „Paris – Vorderwald“ haben politische Empfehlungen formuliert, um das Erreichen der Pariser Klimaziele im ländlichen
Raum zu ermöglichen.